Dritte Startbahn bedeutet Kollaps für Moosburg

 
Die ÖDP Moosburg lehnt eine dritte Startbahn am Münchener Flughafen ohne wenn und aber ab. Eine dritte Start- und Landebahn bedeutet für Moosburg und das Umland noch mehr Straßenverkehr und große finanzielle Belastungen für zusätzliche Investitionen wie Kindertagesstätten und Schulen. Dazu kommen weiterer Lärm, Abgase und Ultrafeinstaub. "Alles zusammen wäre der Kollaps für Moosburg und das Umland", so die Moosburger ÖDP-Politiker Dirk Schröder und Jörg Kästl unisono. Aus diesem Grund wird die ÖDP bei den bevorstehenden Wahlen zum Landtag, Bezirk, Europa 2019 und in den Kommunen 2020 die Ablehnung der dritten Startbahn ganz oben auf die Tagesordnung setzen. "Zwei Start- und Landebahnen reichen. Damit haben sich die Menschen notgedrungen in der Region arrangiert. Noch größere Belastungen sind nicht mehr tragbar für Mensch und Umwelt", stellt ÖDP-Stadtrat Jörg Kästl abschließend fest.
 

ÖDP Moosburg fordert Transparenz und Bürgerbeteiligung

Beim jüngsten öffentlichen Bürgergespräch waren sich der stellvertretende Ortsvorsitzende Dirk Schröder und Stadtrat Jörg Kästl einig: "Eine offene Stadtpolitik und eine echte Bürgerbeteiligung sind der richtige Weg für die Zukunft Moosburgs." Bei so wichtigen Themen wie der Umgestaltung der Moosburger Innenstadt und den Planungen zum "ganzjährig geöffneten Familienbad" setzt die ÖDP Moosburg auf eine breite Bürgerbeteiligung. Vermeintliche Expertengremien sitzen mit der Stadtverwaltung zusammen und schmieden Zukunftspläne. So sieht eine offene Stadtpolitik, die die Bürgerinnen und Bürger in den Mittelpunkt stellt, nicht aus. Als kurzfristiges Ziel ist für die Innenstadt die Barrierefreiheit enorm wichtig. Ein gefahrloses Gehen mit Rollator oder Kinderwagen muss möglich werden. In einer echten Bürgerbeteiligung haben die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, ihre Brennpunkte dabei einzubringen.

Genauso sollen jetzt bei den schon weit fortgeschrittenen Planungen der Stadtverwaltung endlich die Bürgerinnen und Bürger das Wort haben. Kinderplanschen oder Nichtschwimmerbecken, was ist den Familien in Moosburg am wichtigsten? "Wenn doch die Bürgerinnen und Bürger das Bad annehmen sollen, ist es umso wichtiger, mit welcher Planungsvariante die meisten Gäste den Moosburger Schwimmbad-Standort zukünftig nutzen werdem", führten Dirk Schröder und Jörg Kästl weiter aus.

 

ÖDP-Bürgergespräch am 20. Februar 2018

Am Dienstag, den 20. Februar 2018 lädt die ÖDP Moosburg wieder zum öffentlichen Bürgergespräch ein. Der stellvertretende Ortsvorsitzende Dirk Schröder und Stadtrat Jörg Kästl berichten über Aktuelles aus der Stadtpolitik und die kommenden Aktionen der ÖDP Moosburg. Beginn ist um 19.30 Uhr im Restaurant La Forchetta. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen.

ÖDP-Bürgergespräch am 21. November 2017

Das Bürgergespräch der ÖDP Moosburg am 21.11.17 für alle Interessierten, um 19.30 Uhr im Restaurant La Forchetta in Moosburg. ÖDP-Stadtrat Jörg Kästl wird über die Finanzplanung der Stadt Moosburg bis 2021 berichten. Hierbei wird es auch um die Planungen für das neue Hallenbad und das neue Baugebiet Amperauen gehen.

ÖDP-Bürgergespräch am 16. Januar 2018

Die Moosburger ÖDP trifft sich am Dienstag, den 16.01.2018 zu ihrem monatlichen Bürgergespräch. Stadtrat Jörg Kästl begrüßt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger ab 19.30 Uhr im Restaurant La Forchetta. Diskussionsschwerpunkte sind an diesem Abend das neue Familienbad und der geplante Parkplatz am Stadtgraben. Die Moosburger Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen.

Bauausschusssitzung am 23. Oktober 2017

Die Sitzung startet um 19 Uhr mit den Bürgerfragen. Bei diesem Punkt ist jeder Moosburger Bürger und jede Moosburger Bürgerin eingeladen, sich einzumischen. Die Bürgermeisterin und die Stadträte sind dann "ganz Ohr"!

Der Ausschuss beschäftigt sich u.a. mit dem Neubau von 3 Wohnhäusern mit 15 Wohneinheiten und einer Tiefgarage an der Münchener Str. 88. ÖDP-Stadtrat Jörg Kästl plädiert an dieser Stelle für eine weniger massive Bebauung und für die ursprüngliche Zufahrtsregelung, die den Grüngürtel an der Münchener nicht so extrem durchschneidet.

ÖDP-Ortsversammlung am 5. Dezember 2017

Am 5. Dezember 2017 findet die Ortsversammlung der Moosburger ÖDP statt. In diesem Jahr wird der Vorstand neu gewählt. Außerdem gibt es einen kurzen Rückblick auf die Aktivitäten der letzten Monate. Um 19.30 Uhr beginnt die Versammlung im Restaurant La Forchetta (Leinberger Str. 16, Moosburg). Ab ca. 20 Uhr folgt dann das jährliche Weihnachtsessen in gemütlicher Runde mit der Familie und interessierten Gästen zum gegenseitigen Austausch und Kennenlernen.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind zu der offenen Gesprächsrunde herzlich eingeladen.

ÖDP-Bürgergespräch am 17. Oktober 2017

ÖDP-Stadtrat Jörg Kästl und der stellvertretende Ortsvorsitzende Dirk Schröder laden am 17.10.2017 um 19.30 Uhr wieder zum monatlichen Bürgergespräch ins Restaurant La Forchetta ein. Wer Interesse hat, ist herzlich eingeladen, zum Mitdiskutieren und zum offenen Meinungsaustausch.

Der stellvertretende Ortsvorsitzende Dirk Schröder wird die Situation bei dem Breitbandausbau für die Stadt Moosburg schildern. Außerdem gibt es noch einen aktuellen Bericht zum neuen Fahrplan der Deutschen Bahn für den Moosburger Bahnhof und zu der für das Jahr 2018 geplanten Mega-Baustelle in Fahrtrichtung München.

Insbesondere wird es auch um das neue Volksbegehren gegen den rasant zunehmenden Flächenverbrauch in Bayern gehen.
Der Flächenfraß ist eines der ungelösten ökologischen Probleme unserer Zeit. Bayern ist seit Jahren Spitzenreiter beim Flächenverbrauch in Deutschland. Täglich werden in Bayern 13 Hektar Boden versiegelt, das entspricht 18 Fußballfeldern am Tag und im Jahr der Fläche des Ammersees.

Misch´ Dich ein und mach mit!

ÖDP Freising: Aktuelle Pressemitteilungen

Unsere aktuellen Pressemitteilungen

vorstand2015 3

Ortsvorsitzender Jörg Kästl (mitte) mit seinen Stellvertretern
Daniela Zangl und Dirk Schröder